Friedrichsdorfer Institut zur Nachhaltigkeit (IzN) e.V.

Friedrichsdorfer Institut zur Nachhaltigkeit (IzN) e.V.

Rolf Seifried


Role/Funktion

Member Friedrichsdorfer Institut zur Nachhaltigkeit e.V.


Graduation/Abschluss

Degree in economics (M.A.), University of Constance, 1974
Diplom-Volkswirt, Universität Konstanz, 1974


Background/Beschreibung

Rolf Seifried worked since 1997 for KfW within the framework of German Financial Co-operation. His tasks as an energy economist encompassed the development of sectoral strategies under particular consideration of the role of renewable energies and energy efficiency measures, the preparation, implementation and evaluation of investment projects and accompanying technical assistance activities, as well as the dissemination of sector knowledge among KfW staff. Moreover he provided advice to project managers in methodological issues such as sectoral planning methods, economic and financial investment analysis including cost-benefit-analysis in project appraisal and ex-post-evaluation of projects. In addition, climate change issues related to energy sector investments had been a focal area of his work. Prior to joining KfW he worked for more than 20 years as a consultant for economic, socio-economic and planning issues related to infrastructure development.


Rolf Seifried war seit 1997 für die KfW im Bereich der Finanziellen Zusammenarbeit tätig. Als Sektor-Ökonom war er zuständig für Grundsatz- und Methodenfragen sowie die Entwicklung von Förderkonzepten für Infrastrukturprojekte im Energiesektor. Zu seinen Aufgabengebieten gehörten u.a. die Entwicklung von Sektorstrategien unter besonderer Berücksichtigung der Rolle von Erneuerbaren Energien und der Verbesserung der Energieeffizienz, die Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung von Projekten sowie die Bereitstellung und Verbreitung von fachlichem know-how für Projektmanager der KfW (insbesondere: Sektorplanung, Wirtschaftlichkeits­berechnungen, Kosten-Nutzen-Analyse, Projektevaluierung). Daneben beschäftigt er sich vorrangig mit Fragen des Klimaschutzes und des Emissionshandels insbesondere im Zusammenhang mit Investitionen im Energiesektor. Vor seinem Eintritt in die KfW war er 20 Jahre als Consultant für ökonomische und sozio-ökonomische Fragestellungen bei der Entwicklung von Infrastrukturprojekten vornehmlich in Entwicklungsländern tätig.


Foreign Languages / Fremdsprachen

English, French, Spanish
Englisch, Französisch, Spanisch